Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

in Nürnberg
Bis zum Mittag wechseln sich Sonne und ein paar Wolken ab, zum Nachmittag... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Flachlandtapir

(engl: Lowland Tapir)

Nicht nur Elefanten haben einen Rüssel

Bei dem kurzen Rüssel der Tapire handelt es sich um eine Verwachsung von Oberlippe und Nase. Der Rüssel kann weit ausgestreckt und wieder zusammengezogen werden. Als Greiforgan ist er nach allen Seiten hin gut beweglich und dient dem Abpflücken von Nahrung.

Lebendes Fossil

Die Abstammungslinie der Tapire reicht 55 Millionen Jahre zurück. Ihr heutiges Aussehen unterscheidet sich kaum von dem ihrer Vorfahren, weshalb Tapire auch als lebende Fossilien bezeichnet werden.

Flachlandtapir
Verbreitungsgebiet: Flachlandtapir
Verbreitungsgebiet: Flachlandtapir
Wissenschaftl. Name Tapirus terrestris
Ordnung Unpaarhufer
Familie Tapire
Größe 80-110 cm
Gewicht 180-250 kg
Fortpflanzung Tragzeit ca. 13 Monate, 1 Jungtier, max. Alter im Zoo: 40 J.
Verbreitung Südamerika
Lebensraum Tropischer Regenwald, Buschwald
Nahrung Gras, Zweige, Blätter, Früchte
Bestand gefährdet

Aktuelles

Flachlandtapir im Tropenhaus wird alt

Wer hätte das gedacht? Als der junge Flachlandtapir Poroto im Dezember 2009 aus Hamburg in den Tiergarten der Stadt Nürnberg kam, sollte er seiner betagten Artgenossin Daisy nur für den nicht mehr langen Lebensabend etwas Gesellschaft leisten. Daraus wurden nun schon gut acht Jahre.

Weiterlesen ...