Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

-3° in Nürnberg
Bis zum Mittag sonnig bei 4 Grad, zum Nachmittag ist es heiter bis sonnig bei... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Bartgeier

(engl: Bearded Vulture)

Schminkkasten der Natur

Das Gefieder setzt sich aus neuen und alten Federn zusammen. Die frischen Federn des Bartgeiers sind weiß, die älteren haben sich im Laufe der Zeit rostrot verfärbt. Dieser Farbwechsel entsteht durch "Baden" in rosthaltiger Erde.

Knochenbrecher

Neben Aas und Kleintieren ernähren sich die Bartgeier vorwiegend von Knochen bis 30 cm Länge, die er im Ganzen schluckt. Will er speziell an das Knochenmark gelangen, müssen große Knochen zerschmettert werden. Dazu lässt sie der Bartgeier aus luftiger Höhe auf Felsen fallen.

Bartgeier
Verbreitungsgebiet: Bartgeier
Verbreitungsgebiet: Bartgeier
Wissenschaftl. Name Gypaetus barbatus
Ordnung Greifvögel
Familie Habichtartige
Größe bis 115 cm
Gewicht bis 7 kg
Fortpflanzung 2 Eier, Brutdauer 55-58 Tage, nur das kräftigere Jungtier überlebt
Verbreitung Europa, Afrika, Südasien
Lebensraum Gebirge
Nahrung Aas, Knochen
Bestand nahezu ausgerottet, z.Zt. Wiederansiedlung

Aktuelles

Junger Bartgeier

Am 9. April 2017 ist im Tiergarten der Stadt Nürnberg wieder ein Bartgeier geschlüpft. Damit haben die Geier ihre neue Voliere offensichtlich hervorragend angenommen und auch die Vergesellschaftung mit den Alpenkrähen und Tannenhähern ist kein Problem.

Weiterlesen ...