Tiergarten NürnbergHome

in Nürnberg
Vormittags ist es bei Werten um 3 Grad meist bedeckt, auch bis zum Abend gibt es... Wettervorhersage

Änderungen im Tierbestand

Vier Jungs bei den Geparden im Tiergarten

Seit zehn Jahren gibt es erstmals wieder Nachwuchs bei den Geparden im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Am 5. April 2010 hat die Gepardin Kelly vier Jungtiere zur Welt gebracht. Kelly (geboren am 25. Juli 2006 in Fota, Irland) kam am 4. Dezember 2008 in den Tiergarten Nürnberg. Mit ihr und dem seit März 2006 in Nürnberg lebenden Geparden Turbo (geboren am 6. September 2002 in Münster) hat der Tiergarten Nürnberg wieder ein neues Zuchtpaar aufgebaut.

Für Kelly war es der erste Wurf. Tierärztin Katrin Baumgartner hat die vier Jungs - Kubango, Tibati, Kito und Taboro - Ende Mai 2010 gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. Alle vier Jungtiere gedeihen prächtig. Mutter Kelly hat ihren Nachwuchs von Anfang an sehr gut versorgt. Jetzt sind die Kleinen alt genug ihr Gehege hinter den Kulissen gegen das große Gepardengehege zu tauschen.

Geparden finden sich hauptsächlich in Afrika. Sie gelten als gefährdete Tierart mit abnehmender Bestandtendenz. Ein Europäisches Erhaltungszuchtprogramm (EEP) gibt es seit 1992.