Tiergarten NürnbergHome

28° in Nürnberg
Vormittags ist es heiter bis sonnig, am Nachmittag ist der Himmel bei 29 Grad... Wettervorhersage

manatimagazin: Das Magazin des Tiergartens der Stadt Nürnberg und des Vereins der Tiergartenfreunde (Kopie 1)

 

Ausgabe 01|2023

Das Magazin des Tiergartens der Stadt Nürnberg und des Vereins der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V. erscheint halbjährlich und widmet sich neben Themen aus dem Tiergarten grundsätzlichen Fragestellungen, die Zoos und die Gesellschaft bewegen.

Schwerpunktthema "Die menschliche Dimension im Artenschutz"

- Der Mensch im Artenschutz

- Netzwerk für Artenschutz

- Rückkehr der Kegelrobben

- Kaschmirwolle

- Von Delfinen und Menschen

- Artenschutz vor der Haustür

Jetzt durchblättern

Als PDF herunterladen

 

Der Mensch im Artenschutz

Der Mensch ist Problem und Lösung zugleich: Artenschutzprojekte haben dann Aussicht auf Erfolg, wenn sie sowohl die Tiere und Pflanzen als auch das Wohl der

Bevölkerung vor Ort in den Blick nehmen.

Zum Artikel


Netzwerk für Artenschutz

Wie kann es gelingen, gefährdete Kleinwalarten zu schützen

und dabei die lokale Bevölkerung einzubeziehen? Darüber

diskutierten mehr als 30 Expertinnen und Experten

aus 15 Ländern bei einem gemeinsamen Workshop.

Zum Artikel


Rückkehr der Kegelrobben

Was den Naturschutz freut, stellt die handwerkliche Küstenfischerei vor große Herausforderungen. Sozialwissenschaften können helfen, Konflikte im Naturschutzmanagement besser zu verstehen und zu reduzieren.

Zum Artikel


Kaschmirwolle

Die Kaschmirproduktion ist die Haupteinnahmequelle von Wanderhirten in der Mongolei. In vielen Gebieten Zentralasiens geht sie mit Überweidung und Erosion einher. Wie gelingt es, ihre Tradition zu wahren und gleichzeitig die einzigartige Steppenlandschaft zu schützen?

Zum Artikel


Von Delfinen und Menschen

Fischernetze stellen eine ernste Gefahr für Delfine dar, die in Küstennähe leben. In Brasilien arbeiten Wissenschaftler und Fischer eng zusammen, um bedrohte Kleinwalarten zu schützen.

Zum Artikel


Artenschutz vor der Haustür

Jeder und jede einzelne ist gefragt, den dramatischen Artenschwund aufzuhalten: Das fängt im eigenen Garten an.

Zum Artikel