Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

18° in Nürnberg
Bis zum Mittag wechseln sich Sonne und ein paar Wolken ab, auch zum Nachmittag... Wettervorhersage

Aktuelles aus dem Tiergarten

„Kunst für Nashörner“

Das Naturstudium als Grundlage für die künstlerische Arbeit zu begreifen, ist das verbindende Element in unserer Gruppe. Bei Arbeiten im Tiergarten der Stadt Nürnberg erhielten wir Kenntnis von der „Save the Rhino Campaigne“ der EAZA, dem Zusammenschluss europäischer ZOO`s und Aquarien, die im Jahr 2006 die Nashörner als besonders bedrohte Tiergruppe ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt hat.

Da wir uns auch aktiv für unsere Modelle einsetzen und mit ihnen künstlerisch auseinandersetzen wollten, gründeten wir daraufhin eine „Nashorngruppe“ mit sechs Bildhauer/Innen aus dem Raum Nürnberg:

Gisela Metz, Tobias Rempp, Christian Rösner, Robert Scholz, Alexander Seiler, Simone Weik

Wichtig war für uns Künstler natürlich auch die Lust, die thematisch sehr enge Vorgabe umzusetzen.
Im Sommer 2006 trafen wir uns während einer Woche vor dem Nashorngehege, um erste Studien anzufertigen. Im Herbst 2006 schleppten wir Material in den Tiergarten und versuchten das Thema „Nashorn“ meist dreidimensional zu bearbeiten. Dabei wurden uns die Schwierigkeiten bei der Umsetzung dieses Themas bewusst, aber die Auseinandersetzung war spannend und dauert noch an.

Die ausgestellten Arbeiten sind verkäuflich - 20% des Verkaufserlöses fließen direkt in ein Projekt zum Schutz der Panzernashörner in ihrem natürlichen Lebensraum.

Sie sind auch herzlich eingeladen, diese und andere Arbeiten zum Thema Nashorn zu besichtigen. Eine Ausstellung unserer Gruppe wird am 13.Mai, um 11.00 Uhr in der Galerie Renate Nürnberger, Torwartstr. 29 , 90480 Nürnberg, eröffnet.

Kontakt :Christian Rösner (0911/ 511386)


Tag des Tiergartens am Sonntag, den 25. März 2007

Nachdem der „Tag des Tiergartens“ mittlerweile zu einer festen Einrichtung des Tiergartens der Stadt Nürnberg geworden ist, bietet der Tiergarten auch in diesem Frühjahr interessierten Besuchern vielfältige Möglichkeiten, sich eingehend und „aus erster Hand“ über die verschiedenen Arbeitsbereiche zu informieren.
Um den Besuchern Einblicke der besonderen Art und in einigen Fällen sogar einen regelrechten Perspektivenwechsel ermöglichen zu können, werden sich an diesem Aktionstag verschiedene Türen öffnen, die üblicherweise gut verschlossen sind.

Neben der Begehung des Löwengeheges oder dem Blick in die Speisekammer des Tiergartens, laden verschiedene Aktionen zum Selberentdecken bzw. Mitmachen ein.

Zu den diesjährigen Highlights zählt die Möglichkeit die Baumpfleger bei der Arbeit zu beobachten. Sie klettern zu Pflege- und Sicherheitsmaßnahmen in den großen Bäumen des Tiergartens auch noch an Stellen, die mit technischem Gerät nicht zu erreichen sind.