Tiergarten NürnbergHome

14° in Nürnberg
Der Tag beginnt sehr regnerisch bei 13 Grad am Vormittag, am Nachmittag ist es... Wettervorhersage

Aktuelles aus dem Tiergarten

Freiwilliges Ökologisches Jahr "Zoopädagogik und Landwirtschaft": Ganz nah dran

Tiere versorgen, auf dem Bio-Bauernhof mithelfen und pädagogische Angebote entwickeln: All diese Möglichkeiten und noch einige mehr bietet der Tiergarten jungen Menschen, die sich im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) engagieren möchten. Aktuell sind wir auf der Suche nach einer solchen Kollegin oder einem Kollegen.

Ann-Kathrin Renner arbeitet seit September 2021 als sogenannte FÖJlerin im Tiergarten Nürnberg. Hauptsächlich ist sie dabei auf dem biozertifizierten Bauernhof des Tiergartens, Gut Mittelbüg, im Einsatz. "Vormittags versorge ich die Tiere der Zoopädagogik wie Schafe, Esel, Ponys und Hühner – aber auch um Tiere, die neu in den Tiergarten kommen und vorher eine Zeitlang in Quarantäne bleiben müssen, kümmere ich mich gemeinsam mit den Tierpflegerinnen und Tierpflegern", beschreibt sie ihren Alltag.

Gegen Mittag erledigt sie die Arbeiten, die je nach Jahreszeit im Garten der Zooschule oder auf dem Schulacker anstehen. Mal gestaltet sie die Kräuterschnecke neu, mal legt sie Beete an, mal jätet sie Unkraut, mal sät sie Rüben, Getreide oder eine Bienenweide. Am Nachmittag fährt sie dann öfter in den Tiergarten und entwickelt gemeinsam mit dem Zoopädagogik-Team neue Angebote für Führungen und Veranstaltungen wie Kindergeburtstage auf Mittelbüg.

Ann-Kathrin Renner genießt es, die vielfältigen Aufgaben zu meistern und eigenverantwortlich arbeiten zu können. "Für diesen Job sollte man handwerklich gut aufgestellt sein, gerne draußen arbeiten und selbstständig Aufgaben übernehmen", sagt sie.

Das ist aber nur ein Teil der Arbeit: Die Kolleginnen und Kollegen im Freiwilligen Ökologischen Jahr leiten auch Führungen, betreuen Gruppen bei den einzelnen pädagogischen Angeboten und unterstützen das Pädagogikteam bei Übernachtungen von Schulklassen oder bei der Vorbereitung von Festen. Außerdem helfen sie im Büro und schnuppern in die Arbeit des Tierarztteams des Tiergartens hinein.

Doch zunächst lernen sie in einer zweimonatigen Einarbeitungszeit den Betrieb kennen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zoopädagogikteams führen sie in ihre Aufgaben ein – sowohl praktisch vor Ort als auch in einem Einführungsseminar.

"Unsere FÖJlerinnen und FÖJler können sich auf unserem Bio-Bauernhof und auch in der Zoopädagogik intensiv einbringen und Einblick in zahlreiche Berufe rund um Tiere, Natur oder auch Artenschutz bekommen", sagt Zoopädagogin Barbara Reinhard. "Wünschenswert wäre es, wenn Interessierte Vorerfahrungen im Umgang mit Pferden, Ponys und Eseln mitbrächten."

Ab September ist im Tiergarten Nürnberg wieder eine FÖJ-Stelle frei. Das Bewerbungsformular können Sie online ausfüllen (bei Träger bitte EJB ankreuzen) und per Email an info@foej.ejb.de senden. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Anita Schneider.