Tiergarten NürnbergHome

13° in Nürnberg
Der Tag beginnt sehr regnerisch bei 13 Grad am Vormittag, am Nachmittag ist es... Wettervorhersage

Aktuelles aus dem Tiergarten

Präsentationen und kommentierte Fütterungen starten wieder – Zugang gelockert

Mit dem Auslaufen vieler Corona-Maßnahmen in Bayern wurden zum Sonntag, 3. April 2022, auch die Zugangsregelungen für den Besuch im Tiergarten Nürnberg gelockert. Seit Sonntag gilt die 2G-Regel im Tiergarten nicht mehr, Besucherinnen und Besucher müssen keinen Impf- oder Genesenen-Nachweis mehr vorlegen. Vor dem Eingang wurden die Bauzäune und die Station zur Kontrolle der 2G-Nachweise abgebaut. In Innenräumen wie Tierhäusern oder WCs ist weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder bis zum sechsten Geburtstag.

Seit dem gestrigen Montag, 4. April 2022, finden auch wieder Präsentationen in der Delphinlagune und kommentierte Fütterungen statt. Diese mussten wegen coronabedingter Einschränkungen mehrere Monate pausieren. In der Delphinlagune präsentieren die Tierpflegerinnen und Tierpfleger nun wieder täglich um 11 Uhr und um 15.30 Uhr die Delphine und Seelöwen. Dabei vermitteln sie Wissenswertes über die Anatomie der Tiere, ihre Lebensräume sowie die Bedrohung und den Schutz der Meeressäuger. Bei gutem Wetter finden gegebenenfalls noch zusätzliche Präsentationen um 12.45 Uhr und 14 Uhr statt.

Im Aqua-Park bietet der Tiergarten wieder kommentierte Fütterungen an – aktuell bei den Ottern um 15 Uhr und bei den Pinguinen um 15.30 Uhr.

Kurzfristige Änderungen der Fütterungs- und Präsentationszeiten sind möglich. Bei Gewitter müssen sie entfallen. Die aktuellen Fütterungs- und Präsentationszeiten können Besucherinnen und Besucher den Info-Monitoren vor Ort entnehmen.

Traglufthalle über Delphinlagune abgebaut

Die Delphine im Tiergarten schwimmen seit letzter Woche auch wieder komplett im Freien. Mehr als vier Monate lang war über zwei Becken der Delphinlagune eine Traglufthalle aufgebaut, die die sechs Großen Tümmler vor frostigen Temperaturen schützte. Das Technikteam des Tiergartens hat die Halle nun mit Hilfe eines Autokrans abgebaut.

Die Traglufthalle steht jedes Jahr während der Wintermonate über den Becken eins und sechs der Delphinlagune, in der Regel von November bis März. Dank der Halle können die sechs Großen Tümmler auch in den Wintermonaten in den äußeren Becken schwimmen. Ein Lüftungsgebläse hält die Hülle der Halle in der Luft und sorgt zugleich für eine Raumtemperatur von 15 bis 16 Grad Celsius. Sinkt die Außentemperatur dauerhaft unter minus 5 Grad Celsius, bleiben die Tiere im Inneren und in den Becken eins und sechs, die unter der Traglufthalle liegen. Die Kalifornischen Seelöwen bleiben das ganze Jahr über im Freien.