Tiergarten NürnbergHome

in Nürnberg
Vormittags ist es bei Werten um 2 Grad meist bedeckt, bis zum Abend schneit es... Wettervorhersage

Liebe Besucherinnen und Besucher,

derzeit werden verschiedene Bereiche unserer Website überarbeitet, dazu gehört auch der Bereich „Tiere A-Z“. Vorübergehend werden auf dieser Seite keine Fotos angezeigt. Die Informationen zu den Tieren erhalten Sie wie gewohnt mit Rechtsklick auf das jeweilige Feld. Vielen Dank für Ihr Verständnis! 

Tiere von A-Z

Australische Gespenstschrecke

(engl: Extatosoma)

Ameisen als "Babysitter"

Die Weibchen lassen die Eier einzeln auf den Boden fallen. Australische Feuerameisen sammeln die Eier ein, da sie wie Pflanzensamen aussehen.
Anschließend transportieren sie sie in die Speicherkammern des Ameisennestes.
Die Schale ist so dick, dass die Ameisen sie nicht knacken können. Durch das Klima in den Ameisenbauten können sich die Nymphen entwickeln und schlüpfen dort aus. In den ersten Tagen sehen sie den Feuerameisen so ähnlich, dass sie unversehrt aus den Bauten entkommen können.

Verbreitungsgebiet: Australische Gespenstschrecke
Verbreitungsgebiet: Australische Gespenstschrecke
Wissenschaftl. Name Extatosoma tiaratum
Ordnung Gespensterschrecken
Familie Phasmatidae
Größe ♂ bis 9 cm, ♀ bis 14 cm
Fortpflanzung Entwicklungsdauer der Embryonen: 5-6 Monate, Nymphen:4-6 Monate
Verbreitung Australien, Neuguinea
Lebensraum Tropische Wälder
Nahrung Blätter
Bestand gesichert