Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

in Nürnberg
Bis zum Mittag wechseln sich Sonne und ein paar Wolken ab, zum Nachmittag... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Mendesantilope

(engl: Addax Antelope)

Überleben in der Wüste

Diese Wüstenbewohner leben in Herden von bis zu 20 Tieren und sind auf der ständigen Suche nach Weideplätzen. Da sie nur wenig schwitzen und ihr Urin äußerst konzentriert ist, ist der Wasserverlust sehr gering. Mendesantilopen sind in der Lage, ihren Flüssigkeitsbedarf allein durch Pflanzennahrung und Tau zu decken.

Vom Aussterben bedroht

Die Mendesantilope ist durch Bejagung und Lebensraumzerstörung stark gefährdet. In der Wildbahn sind gegenwärtig nur noch rund 500 Exemplare anzutreffen. Mit Nachzuchten in Zoos konnten erfolgreiche Wiederansiedlungsprojekte in Reservaten gestartet werden.

Mendesantilope
Verbreitungsgebiet: Mendesantilope
Verbreitungsgebiet: Mendesantilope
Wissenschaftl. Name Addax nasomaculatus
Ordnung Paarhufer
Familie Hornträger
Größe Kopf-Rumpf bis 130 cm
Gewicht ♂ bis 125 kg, ♀ bis 100 kg
Fortpflanzung Tragzeit 8,5 Monate, 1 Jungtier
Verbreitung Nordafrika
Lebensraum Halbwüsten, Wüsten
Nahrung Laub, Kräuter, Gräser
Bestand stark gefährdet