Tiergarten NürnbergHome

13° in Nürnberg
Bei 10 Grad ist es am Vormittag oft grau und regnerisch, nachmittags ist es dann... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Przewalski-Pferd

(engl: Przewalski's Horse)

Vor dem Aussterben bewahrt!

Das Urwildpferd ist der Vorfahre aller Hauspferderassen. Ursprünglich war es in ganz Eurasien verbreitet. Bejagung und sich immer weiter ausbreitende Haustierherden haben fast zu seiner Ausrottung in der Wildbahn geführt. Die letzten Tiere wurden
1968 gesichtet. Zuchtprogramme der Zoos dienen der Arterhaltung. Seit 1992 werden in der Mongolei wieder Nachzuchten angesiedelt.

Pferd ist nicht gleich Pferd

Das Urwildpferd unterscheidet sich deutlich vom Hauspferd. Es ist nicht nur kleiner und stämmiger, auch der von der Stehmähne bis zum Schweif verlaufende dunkle Aalstrich ist typisch für das Przewalski-Pferd.

Przewalski-Pferd
Verbreitungsgebiet: Przewalski-Pferd
Verbreitungsgebiet: Przewalski-Pferd
Wissenschaftl. Name Equus ferus przewalski
Ordnung Unpaarhufer
Familie Pferde
Größe Schulterhöhe 145 cm
Gewicht bis 350 kg
Fortpflanzung Tragzeit 11 Monate, 1 Jungtier
Verbreitung früher Eurasien
Lebensraum Steppen
Nahrung Kräuter, Gräser, Zweige, Laub
Bestand in der Wildbahn wiederangesiedelt

Aktuelles

Aufregende Zeiten bei den Tennenloher Wildpferden

Die Wildpferde im Tennenloher Forst erleben gerade eine aufregende Zeit: Anfang der Woche wurde der 15-jährige Alpha-Hengst Galwan aus der Herde genommen. Galwans Nachfolge wird voraussichtlich der fünfjährige Quentin antreten. Zusammen mit seinem Herdenkollegen Wolfgang begrüßte er Ende der Woche die zwei Junghengste Kaan und Batu aus dem Tiergarten Nürnberg in ihrem neuen Zuhause im weitläufigen Gehege.

Weiterlesen ...

Riesenbaby geboren!

Am Sonntag, den 06.05.2007, kam im Tiergarten der Stadt Nürnberg am späten Vormittag ein Stutfohlen bei den Shire Pferden zur Welt. Mutter ist die...

Weiterlesen ...