Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

23° in Nürnberg
Vormittags ist es heiter bis sonnig, am Nachmittag ist der Himmel bei 26 Grad... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Samtschrecke

(engl: Peruphasma schultei)

Auf nur fünf Hektar zuhause

Die Samtschrecke oder Peruanische Stabschrecke wurde erst 2004 in der Cordillera del Condor im Norden von Peru entdeckt. Dort kommt sie auf einer
Fläche von nur fünf Hektar vor.

Selten schön

Unter Leitung des deutschen Biologen Rainer Schulte, auf dessen Namen sich
die wissenschaftliche Bezeichnung bezieht, hat eine peruanische  Naturschutzorganisation unter anderem ein Zuchtprogramm für die Samtschrecke gestartet. Dadurch konnte dieses Insekt vermutlich vor dem Aussterben gerettet werden.

Samtschrecke
Verbreitungsgebiet: Samtschrecke
Verbreitungsgebiet: Samtschrecke
Wissenschaftl. Name Peruphasma schultei
Ordnung Gespensterschrecken
Familie Pseudophasmatidae
Größe ♂ bis 5 cm, ♀ bis 7 cm
Gewicht wenige Gramm
Fortpflanzung Ei-Entwicklung: 5 Monate ♂ Larve: 9 Monate ♀ Larve: 12 Monate
Verbreitung Peru
Lebensraum Bäume
Nahrung Blätter
Bestand gefährdet
Lebensdauer Adulttier: einige Monate