Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

10° in Nürnberg
Vormittags fällt immer wieder Regen, bis zum Abend wechseln sich Sonne und... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Streifengans

(engl: Bar-headed Goose)

Kraftvolle Flieger

Streifengänse überwintern im Nordwesten Indiens nahezu auf Meereshöhe. In die Brutgebiete an den hochgelegenen Seen Tibets fliegen sie ohne Akklimatisationszeit und überqueren dabei regelmäßig sogar die über 8.000 m hohen Berge des Himalaya.

Die außerordentliche Leistung der Streifengänse ist durch den besonderen Aufbau der Atmungsorgane der Vögel möglich: Hinter der Lunge befinden sich zusätzliche Luftsäcke, so dass sauerstoffreiche Luft hin und her gepumpt werden kann. Das verbessert den Übertritt des Sauerstoffs ins Blut. Außerdem können Vögel sehr schnell atmen: Bei übersteigerter Atmung durch große Anstrengung werden sie nicht ohnmächtig - im Gegensatz zu uns Menschen - weil sich dabei ihre Blutgefäße nicht verengen. Natürlich ist auch die Flugmuskulatur an diese extreme Dauerleistung angepasst.

Streifengans
Verbreitungsgebiet: Streifengans
Verbreitungsgebiet: Streifengans
Wissenschaftl. Name Anser indicus
Ordnung Gänsevögel
Familie Entenvögel
Größe bis 75 cm
Gewicht bis 3 kg
Fortpflanzung 3-5 Eier, Brutdauer 28-30 Tage
Verbreitung Südasien, Zentralasien
Nahrung Gräser, Kräuter, Knospen, Blätter, Sprosse
Bestand gesichert, Tiergarten unterstützt Projekte zur Wiederansiedlung