Tiergarten NürnbergHome

12° in Nürnberg
Der Tag beginnt sehr regnerisch bei 9 Grad am Vormittag, am Nachmittag ist es... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Hauswasserbüffel

(engl: Domestic Water Buffalo)

Vom Wild- zum Nutztier

Wahrscheinlich vor etwa 5.000 Jahren wurden im heutigen Indien die ersten Hauswasserbüffel gezüchtet. Anders als beim Hausrind ist die Ursprungsform nicht der Auerochse, sondern der Asiatische Wasserbüffel, auch Arni genannt. Heute unterscheidet man über 70 verschiedene Rassen.

Vielseitig nutzbar

Man unterscheidet die verschiedenen Wasserbüffel-Rassen grob in Fluss- und in Sumpfbüffel. Flussbüffel sind Arbeitstiere, die auf Reisfeldern eingesetzt werden. Sumpfbüffel dagegen liefern Fleisch und Milch und werden in Europa vor allem für die Produktion von Käse wie Mozzarella genutzt.

Verbreitungsgebiet: Hauswasserbüffel
Wissenschaftl. Name Bubalus arnee
Ordnung Paarhufer
Familie Hornträger
Größe ♂ bis 1,30 m; ♀ bis 1,20 m (Schulterhöhe)
Gewicht ♂ bis 500 kg; ♀ bis 300 kg
Fortpflanzung Tragzeit rund elf Monate, ein Jungtier
Verbreitung Indien , China, weltweit gehalten
Lebensraum Graslandschaften
Nahrung Gräser, Kräuter, Wasserpflanzen
Bestand gesichert
Lebensdauer ca. 20 Jahre