Tiergarten NürnbergHome

in Nürnberg
Der Himmel ist am Vormittag meist dicht bewölkt bei 2 Grad, auch nachmittags ist... Wettervorhersage

Pressemitteilungen

Aviäre Influenza: Tiergarten bereitet sich vor

Die Aviäre Influenza, auch Vogelgrippe oder Geflügelpest genannt, breitet  sich in Bayern aus. Auch wenn Nürnberg aktuell noch nicht betroffen ist, ergreift der Tiergarten der Stadt Nürnberg vorsorglich entsprechende Schutzmaßnahmen.

„In Absprache mit dem zuständigen Veterinäramt wurden die Umsetzung behördlicher Vorgaben zum Schutz der gefiederten Tiergartenbewohner ergriffen“, so Hermann Will, Tierarzt im Tiergarten Nürnberg. Vorsorglich wurden zum Beispiel Hühnervögel und Wassergeflügel aufgestallt. Außerdem verbleiben die Pelikane bis auf Weiteres in ihrem Winterquartier.

Bisher ist noch kein aktueller Fall einer Infektion mit H5N8, so heißt der Virus, der die Geflügelpest auslöst, in Nürnberg aufgetreten. Tierarzt Will weiter: „Derzeit brütende Greifvögel lassen wir bislang noch in ihren Volieren. Auch Pinguine, Flamingos und Kraniche bleiben auf den Anlage. Wir können jedoch jederzeit kurzfristig auf Veränderungen reagieren.“