Tiergarten NürnbergHome

in Nürnberg
Vormittags ist es heiter bis sonnig, am Nachmittag ist der Himmel bei 10 Grad... Wettervorhersage

Pressemitteilungen

Vom Naturschutz vor der Haustür bis zur Artenvielfalt im Amazonas: Vortragsreihe im Tiergarten startet wieder

Was macht den Amazonas-Regenwald zu einem der artenreichsten Lebensräume der Welt? Was erzählen uns Bäume über die Vergangenheit? Und wie sieht ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) im Tiergarten aus? Auch im neuen Jahr bietet der Tiergarten Nürnberg ab 11. Januar 2024 wieder regelmäßig Fachvorträge aus den Bereichen Artenschutz, Forschung, Umweltbildung und Tierhaltung an. Die Vorträge finden im Naturkundehaus des Tiergartens statt und sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Los geht es mit dem Vortrag "Wasserkreislauf, Artenvielfalt & Klimawandel im Amazonas" am Donnerstag, 11. Januar 2024, um 19.30 Uhr. Prof. Dr. Harald Beck vom Department of Biological Sciences der Towson Universität in Maryland, USA, nimmt das Publikum mit auf eine Reise in den südamerikanischen Regenwald.

Der riesige Amazonas-Regenwald ist ein weitestgehend eigenes meteorologisches System mit einem nahezu unabhängigen Wasserkreislauf. Viele Nebenflüsse entspringen in den Anden und vereinigen sich zum gewaltigen Amazonasbecken. Flüsse und Seen sind einmalige Lebensräume für viele endemische Arten. Gleichzeitig erodieren mäandernde Flüsse viele Waldgebiete und verursachen monatelange Überschwemmungen, erschaffen aber auch neue Lebensräume. Die komplexe Ökologie des Amazonas ermöglicht den artenreichsten Lebensraum weltweit. Entwaldung, Waldbrände und der Klimawandel haben allerdings verheerende Auswirkungen auf die Wasser- und Windkreisläufe und damit auch negative Folgen für viele Tier- und Pflanzenarten. Was ist also die Zukunft für tropische Ökosysteme? Wie stark und nachhaltig ist die "ökologische Widerstandskraft"? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Prof. Dr. Harald Beck in seinem Vortrag nach.

Bis Juni folgen sieben weitere Vorträge mit Referentinnen und Referenten des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV) und weiteren externen Expertinnen und Experten. Das Programm im Überblick:

  • Donnerstag, 11. Januar, 19.30 Uhr: "Wasserkreislauf, Artenvielfalt & Klimawandel im Amazonas"; Prof. Dr. Harald Beck, Department of Biological Sciences, Townson Universität, Maryland, USA
  • Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr: "Auf dem Dach Afrikas – eine Vogelreise durch Äthiopien"; Dr. Carmen Fuertes-Rodriguez, Umweltplanungsbüro ANUVA Stadt- und Umweltplanung
  • Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr: "50 Jahre Artenschutz in Nürnberg"; Klaus Müller, LBV
  • Donnerstag, 11. April, 19.30 Uhr: "Bäume als stille Umweltzeugen – Dendroökologie am Klimawaldpfad"; Master of Science (M. Sc.) Raphaela Raab, Geographin
  • Mittwoch, 24. April, 19.30 Uhr: "Gemeinsam aktiv für die Rauchschwalbe"; Rieke Wüpping, LBV
  • Donnerstag, 16. Mai, 19.30 Uhr: "Öffentlichkeitsarbeit als Bildungsarbeit – Über schwierige Themen, die uns alle angehen"; Anna Böhm und Luisa Rauenbusch, Pressestelle Tiergarten
  • Mittwoch, 6. Juni, 19.30 Uhr: "Unser Wald im Wandel"; Maximilian Hetzer, Förster/Revierleiter bei der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft
  • Donnerstag, 13. Juni, 19.30 Uhr: "Ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) im Tiergarten Nürnberg"; Nele Fehling, Ferdinand Schmid und Victoria Zimmermann, FÖJ-Praktikanten im Tiergarten Nürnberg

Der Tiergarten bietet mit der Vortragsreihe im Naturkundehaus einen Lernort, der die Vielfalt der Natur erlebbar macht. Dabei teilen Expertinnen und Experten ihr Wissen über Tierarten, erklären Zusammenhänge im Arten­ und Klimaschutz und geben Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte oder die tägliche Arbeit im Tiergarten. Am Ende nehmen sich die Referierenden Zeit für Fragen und Diskussionen. Das komplette Vortragsprogramm ist hier einsehbar.