Tiergarten NürnbergLogo Tiergarten Nürnberg

15° in Nürnberg
Der Himmel ist am Vormittag meist dicht bewölkt bei 19 Grad, nachmittags sind... Wettervorhersage

Tiere von A-Z

Gelbrückenducker

(engl: Yellow-backed Duiker)

Ducker im Dickicht

Ducker sind eine in Afrika beheimatete Unterfamilie der Hornträger. Es handelt sich um kleine, waldbewohnende Antilopen. Der geringe Bekanntheitsgrad hängt sicher damit zusammen, dass sie in der Wildbahn kaum zu beobachten sind.

Ducker sind hauptsächlich nachtaktiv, halten sich meist im Dickicht auf und sind sehr scheu. Bei der kleinsten Störung fliehen sie durch das Unterholz. Hiermit hängt auch ihr Name zusammen, der vom Afrikaans-Wort "duiker" abgeleitet wurde und "Taucher" bedeutet. Der Gelbrückenducker ist die größte und kräftigste Duckerart.

Gelbrückenducker
Verbreitungsgebiet: Gelbrückenducker
Verbreitungsgebiet: Gelbrückenducker
Wissenschaftl. Name Cephalophus sylvicultor
Ordnung Paarhufer
Familie Hornträger
Größe ca. 85 cm
Gewicht ca. 80 kg
Fortpflanzung Tragzeit 5 Monate, 1 Jungtier
Verbreitung Afrika
Lebensraum Feuchtwald
Nahrung Früchte, Blätter, Rinde, Kräuter, Pilze
Bestand regional gefährdet