Tiergarten NürnbergHome

-1° in Nürnberg
Bei 2 Grad ist es am Vormittag oft grau und regnerisch, nachmittags ist es bei... Wettervorhersage

Junger Buntmarder im Tiergarten

Nachwuchs bei den Buntmardern: Ein am 21. März 2015 im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborener Buntmarder ist jetzt zu sehen. Es ist bereits das siebte Jungtier, das das Nürnberger Zuchtpaar Alisa und Gorbi aufzieht. Da bei den Buntmardern aus dem Freiland Einzelberichte von Jagden im Familienverband bekannt waren, hatte sich der Tiergarten Nürnberg 2013 erstmals dazu entschieden, den Rüden während der Zeit der Aufzucht zusammen mit dem Nachwuchs im Gehege zu lassen.

Weiterlesen

Tiergarten freut sich über Rosis Rückkehr

Die Rückkehr von Rotkopfschaf Rosi in den Tiergarten der Stadt Nürnberg erregt erneut die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Das Tier hatte tagelang für Schlagzeilen gesorgt, nachdem die Polizei es bei einer Drogenrazzia in einem Münchener Bordell sichergestellt hatte. Nach einer mehrwöchigen Quarantäne durfte Rosi nun wieder zu seiner Herde. Seit dem Mittag ist Rosi zurück in ihrem Gehege.

Weiterlesen

„Exzellent": Tiergarten von TripAdvisor ausgezeichnet

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg ist von den Gästen des Internetportals TripAdvisor zum fünften Mal in Folge mit dem Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet worden. Das Prädikat wurde für eine hervorragende Gesamtwertung vergeben. Damit gilt der Tiergarten als eines der besten Unternehmen der Branche und wird in die „Ruhmeshalle" des Tourismusportals aufgenommen.

Weiterlesen

„Dreckbär“ trifft Eisbär

Charlotte, der Eisbärennachwuchs im Tiergarten der Stadt Nürnberg, hat ein neues Spiel entdeckt. Sie liebt es, sich auf dem Boden zu wälzen. Ist das Fell vom Schwimmen nass, nimmt Charlotte die Farbe des roten Erdbodens an. Heraus kommt ein echter Dreckbär. Da wird dann auch schon mal das blütenweise Fell von Bärenmutter Vera fleckig.

Weiterlesen

Seekuh Herbert in Paris

Die im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborene Seekuh Herbert ist in den Zoo nach Paris umgezogen. Am Sonntag, 14. Juni 2015, gegen 20.15 Uhr begann Herberts Reise mit einem Spezialtransporter. Dort schwamm das Tier in einem wassergefüllten, gepolsterten Transportbehältnis. Der Transport verlief problemlos und kam am heutigen Montag gegen 7 Uhr in Paris an. Sofort nach der Ankunft drehte Herbert seine ersten Runden im neuen Becken.

Weiterlesen

Chinesischer Muntjak im Tiergarten entlaufen

Am Sonntag, 31. Mai 2015, ist im Tiergarten der Stadt Nürnberg bei tierpflegerischen Arbeiten ein Chinesischer Muntjak, auch Zwergmuntjak genannt, aus seinem Gehege entwichen. Vermutlich wurde dieser kleine Hirsch am Samstag, 6. Juni 2015, außerhalb des Tiergartenzauns gesehen. Bei dem Tier handelt es sich um das Männchen eines am Schmausenbuck gehaltenen Muntjak-Paars.

Weiterlesen

Lammdiebstahl im Tiergarten – „Skandal um Rosi“

Das in einem Münchner Bordell entdeckte Rotkopfschaf-Lämmchen Rosi, das am Freitag, 22. Mai 2015, in den Tiergarten der Stadt Nürnberg zurückgekehrt ist, ist wohlauf. Es wurde während seines „Ausflugs“ ordentlich versorgt und ist normal entwickelt, wie der stellvertretende Tiergarten-Direktor Helmut Mägdefrau am Dienstag, 26. Mai 2015, sagte.

Weiterlesen

Wieder Eulen für die Natur

Im Tiergarten der Stadt Nürnberg gibt es vorübergehend junge Uralkäuze zu bestaunen. Die zwei Jungvögel schlüpften bereits am 24. März 2015. Jetzt halten sie sich meist auch außerhalb ihrer Bruthöhle auf und zeigen sich den Besucherinnen und Besuchern.

Weiterlesen

Neue Bollerwagen im Tiergarten Nürnberg

Für ausgiebige Streifzüge durch das weitläufige Gelände stellt der Tiergarten der Stadt Nürnberg seit 15 Jahren Bollerwagen zur Verfügung. Sie können am Eingang gegen eine Gebühr von 4 Euro ausgeliehen werden, um Rucksäcke, Proviant oder müde Kinder zu transportieren. Diesen Service bietet der Tiergarten in Kooperation mit dem Spezialversender für „Kindersachen mit Köpfchen“, JAKO-O aus dem oberfränkischen Bad Rodach, an.

Weiterlesen

Themenbezogene Präsentationen in der Lagune

Ganz neu: Im Tiergarten der Stadt Nürnberg gibt es jetzt themenbezogene Präsentationen in der Delphinlagune. Dabei werden etwa unter der Überschrift „Was Sie schon immer über Delphine wissen wollten“ die Fragen von Besucherinnen und Besucher eingefangen und direkt mithilfe der Delphine beantwortet.

Weiterlesen

Nami erobert die Delphinlagune

Das jüngste Mitglied der Delphingruppe im Tiergarten der Stadt Nürnberg, das Ende Oktober 2014 geborene Jungtier Nami, erobert seit Donnerstag, 23. April 2015, alle Becken der Delphinlagune. Der weibliche Delphin ist nun hin und wieder zusammen mit fast allen übrigen Nürnberger Delphinen auch an der Unterwasserscheibe im Blauen Salon zu sehen.

Weiterlesen

Ludwig Schick und Dag Encke im Gespräch

In der Reihe „Starke Köpfe“ des Bildungszentrums stehen bekannte und interessante Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens im Mittelpunkt. Dr. Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg, und Dr. Dag Encke, Direktor des Tiergartens, kommen am Montag, 20. April 2015, um 19 Uhr im Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal, ins Gespräch. Beiden gemeinsam, dem Theologen und ranghohen Kleriker sowie dem überzeugten Naturwissenschaftler und streitbaren Zoodirektor, dürfte sein, dass sie viel über das Leben und Fragen von Ethik und Moral bei Mensch – und Tier – nachdenken. Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Wolfgang Eckart, Direktor des Bildungscampus. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Fischkatzen sind neu im Tiergarten

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hält seit einigen Tagen Fischkatzen (Prionailurus viverrinus). Die aus Südostasien stammende Katzenart lebt in der Nähe von Gewässern und ist keinesfalls wasserscheu. Wie der Name bereits verrät, jagen Fischkatzen ihre Beute zum Teil auch schwimmend und tauchend. Diese kleinen Raubkatzen boten sich daher ideal als Nachfolger der Brillenbären an, deren Gehege für die Haltung der Bären nicht mehr zeitgemäß war, aber für diese Katzen hervorragend geeignet ist.

Weiterlesen

Nachwuchs bei den Takins

Im Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sich Nachwuchs bei den Takins eingestellt. Am 31. Januar, am 18. Februar und am 10. März 2015 wurden drei weibliche Jungtiere geboren, die prächtig heranwachsen. Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger nennen die drei Jungtiere in der Reihenfolge der Geburt Marissa, Larissa und Lena. Sie orientierten sich bei der Namensgebung an den Anfangsbuchstaben der Muttertiere Maja, Lara und Lucy.

Weiterlesen

Kleiner Eisbär Charlotte ist erstmals im Freien

Die am 21. November 2014 im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborene kleine Eisbärin Charlotte durfte am Donnerstag, 12. März 2015, erstmals aus ihrer Geburtshöhle heraus, um das Gehege zu erkunden. Am Montag, 9. März 2015, wurde das Jungtier ein zweites Mal erfolgreich geimpft, so dass ihrem heutigen Ausflug nach draußen nichts mehr im Wege stand. Charlotte ist gut entwickelt und bringt etwa 23,3 Kilogramm auf die Waage.

Weiterlesen

Yaqu Pacha kooperiert eng mit Universität in Brasilien

Die im Tiergarten der Stadt Nürnberg ansässige Artenschutzgesellschaft Yaqu Pacha baut ihre Kooperation mit der Staatlichen Universität Rio Grande in Brasilien weiter aus. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten Universitäts-Rektorin Professorin Dr. Cleuza Maria Sobral Dias sowie der Direktor des Museums für Ozeanografie und des Zentrums für die Rehabilitation von Meeressäugetieren in Rio Grande do Sul, Lauro Barcellos, mit Dr. Lorenzo von Fersen, Kurator für Forschungs- und Artenschutz des Tiergartens Nürnberg und erster Vorsitzender von Yaqu Pacha, am Dienstag, 10. März 2015, in Brasilien.

Weiterlesen

Nürnberger Eisbär Felix gastiert in Stuttgart

Seit dem heutigen Dienstag, 10. März 2015, ist Eisbär Felix aus dem Tiergarten der Stadt Nürnberg zu Gast in der Wilhelma. Nach rund zweieinhalbstündiger Fahrt kam Felix im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart an. Hier soll er Eisbärin Corinna den Sommer über Gesellschaft leisten. Der 13 Jahre alte Felix ist schon reiseerfahren und hat das Kistentraining im Tiergarten Nürnberg routiniert mitgemacht: In den vergangenen Wochen hatten ihm die Tierpflegerinnen und Tierpfleger zur Reisevorbereitung immer wieder einmal die Transportbox an das Gehege gestellt. Immer wieder hat er die Kiste betreten und sich darin offenbar auch wohl gefühlt. Das Kistentraining war für ihn mehr Routine als Eingewöhnung.

Weiterlesen

Impfung für den kleinen Eisbären

Am Montag, den 16. Februar 2015 stand für den kleinen Eisbären die erste Impfung gegen Leptospirose an. Bei dieser Gelegenheit wurde er gewogen (16,6 kg), erhielt einen Mikrochip zur individuellen Kennzeichnung gemäß Artenschutzgesetzgebung und wurde untersucht. Da prächtig entwickelte Jungtier ist ein Weibchen! Über ein Losverfahren erhielt sie den Namen "Charlotte" nach einer Eisbärenfreundin und Bloggerin mit enger Verbindung zu den Nürnberger Eisbären.

Weiterlesen

Wieder Neues vom kleinen Eisbären

Erstmals gibt es Farbfotos vom kleinen Eisbären im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Der Nachwuchs unserer Eisbärin Vera ist putzmunter und sehr neugierig, wie ein neues Video beweist. Bei der ersten Untersuchung konnte die Tierärztin feststellen, dass der kleine Eisbär weiblich ist. Die Tierpfleger gaben ihr den Namen: Charlotte.

Weiterlesen

Eisbärin Flocke ist Mutter

Flocke ist Mutter: Die im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborene und aufgewachsene Eisbärin Flocke hat in ihrem jetzigen Zoo Marineland in Antibes (Frankreich) am 26. November 2014 Nachwuchs zur Welt gebracht. Flocke, die 2008 als Handaufzucht einen wahren Medienhype auslöste, zieht ihr mit Rasputin gezeugtes Junges „aufmerksam und liebevoll“ auf, wie die Verantwortlichen von Antibes mitteilen.

Weiterlesen

Kleiner Eisbär wächst und gedeiht

Der am 21. November 2014 im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborene Eisbär wächst und entwickelt sich altersgemäß. Das propere Jungtier ist etwa so groß wie eine Hauskatze, jedoch erheblich massiger. Der kleine Bär spielt mit seiner Mutter, krabbelt und beginnt mit ersten Gehversuchen. Außerdem schläft er nicht mehr so viel wie zuvor.

 

Weiterlesen

Tiger im Tiergarten vereint

Die beiden im Tiergarten der Stadt Nürnberg lebenden Sibirischen Tiger Katinka und Samur wurden am Mittwoch, 28. Januar 2015, erstmalig in einem Gehege zusammengeführt. Das Raubtierhaus ist deshalb für einige wenige Tage geschlossen.

Weiterlesen

Informationen für die Presse - Ihr Ansprechpartner

Dr. Dag Encke
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Am Tiergarten 30
D-90480 Nürnberg 

Kontakt

Tel.: +49-(0)911-5454-6
Fax: +49-(0)911-5454-802

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular